Weisse Schäferhunde von Meierhafe
Züchter für Weisse Schweizer Schäferhunde in Niedersachsen 

für Welpen-Interessenten:

Meierhafe-Welpen

erste Nestwärme

für Welpen-Eltern

Wenn Sie sich einen Welpen von uns wünschen

... rufen Sie uns gern an. In einem ersten Gespräch können wir dann herausfinden, ob es sich lohnt, uns die Kontaktdaten per Mail zu schicken und einen Besuch in Meierhafe zu vereinbaren.

Wenn wir einen Wurf planen

... kündigen wir das auf dieser Seite an. Spätestens mit der Läufigkeit der Hündin beginnen wir, die Interessenten einzuladen, die nach den ersten Kontakten für uns infrage kommen. Für diese Besuche nehmen wir uns viel Zeit, denn wir brauchen klare Anhaltspunkte und ein gutes "Bauchgefühl", um anschließend jemanden auf die Warteliste für den geplanten Wurf zu setzen.

Wenn Sie auf unsere Warteliste kommen

... können Sie sicher sein, dass wir Sie beim nächsten Wurf benachrichtigen und Sie nach Möglichkeit einen Welpen von uns bekommen. Manchmal sagen einzelne Interessenten kurzfristig ab, oder es sind weniger Welpen zu vergeben als erwartet. Das sind Unsicherheiten mit denen wir leben müssen, denn  nicht alles ist im Voraus berechenbar. Mit diesen Einschränkungen sind unsere Zusagen aber auch ohne Anzahlung so verbindlich wie möglich.

Wenn die Welpen geboren sind

... bekommt jeder, der auf der Warteliste ist Bescheid, ob ein Welpe für ihn dabei ist. Nun können Sie Ihren Welpen verbindlich anzahlen.

Wenn Sie wissen wollen, wer zu Ihnen kommt

... brauchen Sie viel Geduld. In den ersten vier Wochen haben wir gern unsere Ruhe mit den Welpen. Dafür gibt es täglich neue Einträge und Fotos im Welpen-Tagebuch, sodass Sie die Kleinen schon ziemlich gut kennenlernen und ihre Entwicklung mitverfolgen können. Mit vier bis fünf Wochen verlassen die Welpen unseren Wohnbereich und beziehen ihre Welpenräume mit direktem Zugang zum Garten. Hier sind Besuche auch unter Corona-Bedingungen gut möglich. Beim ersten Besuch überlegen wir gemeinsam, welche der Welpen infrage kommen, beim zweiten kommt es dann meistens zur Entscheidung. Dabei zählt keine "Rangordnung" der Welpen-Interessenten, sondern im Zweifelsfall unsere Einschätzung als Züchter, die wir versuchen im Sinne der Welpen zu treffen. - Aber keine Sorge, bis jetzt ist noch jeder mit seinem Hund glücklich geworden!

Wenn Sie einen Kaufvertrag für nötig halten

... haben Sie unsere Einstellung nicht verstanden. Unsere Welpen sind keine Sache und keine Ware - obwohl sie viel Geld kosten. Es widerstrebt mir, ihre Abgabe durch einen Vertrag absichern zu müssen. Ohne Vertrauen könnten wir nicht züchten - und keinen einzigen unserer Welpen abgeben. Wir tun unser Bestes, um gesunde und lebensfrohe Hunde zu züchten, und wir erwarten, dass unsere Welpenkäufer das zu schätzen wissen und ihrerseits alles tun, um ihren Welpen bestmöglich aufzuziehen und ihm verlässliche Partner zu sein.

Wenn Sie den perfekten Welpen suchen

... sind Sie bei uns falsch. Gesundheit und ein freundliches, stabiles Wesen der Weißen Schäferhunde sind das, worauf wir in unserer Zucht besonders achten. Wir können das aber nicht für jeden unserer Welpen garantieren. Zum einen, weil die weitere Aufzucht der Heranwachsenden großen Einfluss auf ihre Entwicklung hat, zum anderen, weil wir trotz aller züchterischen Sorgfalt keine "perfekten" Hunde produzieren können. Um so wichtiger finden wir es, dass unsere Welpen zu Menschen kommen, die sie lieben und annehmen wie sie sind, und sie ihren Möglichkeiten entsprechend fördern.

Wenn Menschen überfordert und Hunde gestresst sind

... mischen wir uns gern ein. Manchmal verbessert sich die angespannte Lage mit Hilfe einer guten Trainerin. Sollte das nicht ausreichen, bemühen wir uns gemeinsam um eine Lösung, die dem Welpen (oder erwachsenen Hund) eine neue Chance gibt. Auch wenn sich (z.B. durch Tod oder Trennung) die Lebenssituation einer Familie so verändert, dass der Hund ein neues Zuhause braucht, sind wir gern die erste Anlaufstelle.

E-Mail
Anruf